Liquid Misch-Beispiel –  in 3 Schritten

Liquid Aroma mischen


In unserem Misch-Beispiel stellen wir 100ml Liquid in 2mg Nikotin her:

1.)       In eine 100ml Leerflasche kommt der komplette Inhalt eines 20mg/ml Nikotin-Shots (10ml)

2.)      In jeder Aroma-Beschreibung findest du eine Empfehlung zum Mischen in Prozent.

Bei einem Aroma mit 10% Empfehlung benötigen wir wieder den kompletten Inhalt eines Aromas (10ml).

3.)        Nun musst du die Flasche nur noch mit Base 0mg/ml auffüllen, aber bitte nicht randvoll.

Deckel drauf und gut schütteln, damit sich die Komponenten gut verbinden können.

Für andere Nikotinstärken hilft dir die nachstehende Tabelle:

Mischtabelle für 100ml Liquid
Nikotinstärke Nikotinshot 20mg/ml Flaschenanzahl Menge derBase 0mg/ml
2 mg 10 ml 1 90 ml
3 mg 15 ml 1,5 85 ml
6 mg 30 ml 3 70 ml
9 mg 45 ml 4,5 55 ml
12 mg 60 ml 6 40 ml

 

Mischtabelle für 1 Liter Liquid
Nikotinstärke Nikotinshot 20mg/ml Flaschenanzahl Menge derBase 0mg/ml
2 mg 100 ml 10 900 ml
3 mg 150 ml 15 850 ml
6 mg 300 ml 30 700 ml
9 mg 450 ml 45 550 ml
12 mg 600 ml 60 400 ml

 

Liquids selber mischen – Vor- & Nachteile

Vorteil:

Kosten – Liquids selber mischen ist um ein vielfaches günstiger

Größeneinheit – fertige Liquids sind aufgrund gesetzlicher Regelungen in Ihrer Größe oder Beschaffenheit eingeschränkt, beim selber Mischen hingegen hat man alle Freiheiten.

eigene Dosierung – die Geschmacksintensität kann auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden

eigene Geschmacksrichtungen – beim selber Mischen ist es viel einfacher verschiedene Aromen der Basis beizumischen und so neue Geschmacksrichtungen zu kreieren.

Dampfentwicklung – Die Menge kann individuell bestimmt werden

Inhaltsstoffe – das Wissen über die genauen Inhaltsstoffe im Liquid

 

Nachteil:

Zeitaufwand – Man muss das Liquid erst mischen & dann noch ein paar Tage stehen lassen zum Reifen