So! Da sind wir wieder mit den nächsten neun Fragen Dich, Tony! Der erste Teil unseres Interviews erfreute sich übrigens recht großer Beliebtheit. Klar, dass wir da natürlich die restlichen – teilweise ziemlich interessanten – Fragen nachlegen wollen. Also! Danke noch einmal, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

TNYVPS Tony Vapes Interview

Starten wir nun also mit den nächsten neun Fragen.

Du hast auch eigene Liquids in den Handel gebracht, oder? Wie kam es dazu und wo kann man sie bekommen? Erzähl doch mal.

Da ich sehr viele Aromen und Liquids teste, kamen mir natürlich auch Ideen, was man wie kombinieren könnte. Die Leute vertrauen auf meinen Geschmack. Was kann man dann besseres machen als den Leuten vertrauensvoll selbst kreierte Aromen zu präsentieren?

Aromen, die ich selbst gemischt habe! Viele Aromen finde ich gut, aber dann kommt mir die eine oder andere Idee, was man da noch verändern oder hinzufügen könnte. Geschmacklich. Also habe ich angefangen herum zuprobieren. Und so entstanden vier Geschmäcker, die ich persönlich als lecker empfand und die ich dann auf den Markt gebracht habe. Danach folgten noch der Winter Apfel, welcher perfekt in den letzten Winter gepasst hat. Die Leute haben es geliebt. Ich arbeite diesbezüglich mit meiner Chefin von Alpha Steam zusammen, wo ich auch fest arbeite. Sie hat den Vertrieb für mich übernommen, da ich selbst keine Kapazitäten hab,e um mich selbst um Verkauf, Lager und Versand zu kümmern. Mit unserem Partner FairVape führen wir nun den direkten Vertrieb der Aromen zusammen. Apropos: In Kürze erscheinen zwei neue Kreationen von mir 😊

Du bist mit „EinfachTony“ einer der erfolgreichsten YouTuber rund um das Thema E-Zigarette – das ist Fakt. 57.400 Abonnenten und bis zu 70.000 Aufrufen pro Video sprechen hier eine ganz klare Sprache.

Erzähl doch mal, wie es dazu kam, dass Du auf YouTube angefangen hast. War das geplant oder ist das eher nebenbei passiert?

Nein das war nie geplant! Ich hätte niemals damit gerechnet, dass ich einer der einflussreichsten Dampfer in Deutschland auf YouTube werde. Vielleicht auch ein Grund, wieso ich das Alles nicht so ernst nehme und auf dem Boden bleibe, was das Ganze angeht. Manchmal ist es mir sogar ein bisschen unangenehm, denn eigentlich ist es gar nicht so mein Ding in der Öffentlichkeit zu stehen. Aber da Du gefragt hast, hier meine Story:

Ich habe natürlich auch Videos geschaut von Dampfern, damals war es der Obi, oder der Steamshots. Die waren dann für mich die „Grössten“, weil sie soviel wussten, soviel hatten und soviel konnten. Eigentlich zeigten die beiden nur Produkte, was mir damals aber gut gefiel. Mit meinen Freunden habe ich dann überlegt, dass ich das auch machen könnte. Dafür wurde ich dann erst einmal ausgelacht. Da war mein Ehrgeiz geweckt – ich wollte es sogar noch besser machen. Mit gutem Licht und Musik und so. Das erste Video wurde dann von meinen Jungs zerrissen. Niemand hatte auch nur ein gutes Wort für meine Arbeit über. Super! Ok, ich bin ja eigentlich nur der Angelo, der im Leben keine großen Sprünge gemacht hatte, bis zu diesem Zeitpunkt. Für mich zählten die weniger coolen Dinge im Leben mehr und darum dauerte es ein wenig, bis ich genug Mut beisammenhatte, um loszulegen – trotz all des Spotts. Ich wollte es einfach besser machen als die anderen YouTuber, die ich so kannte.

Ich habe dann immer wieder etwas aufgenommen, immer weiter daran herumgebastelt und Dinge ausprobiert. Als es mir zu doof wurde, habe ich es einfach mal auf YouTube hochgeladen. Ich bin von Wenig oder Nichts ausgegangen – doch kurz darauf trudelten die ersten Klicks ein und auch die Kommentare waren durchweg positiv. Warum? Weil ich es eben anders machte, als die anderen YouTuber. Mein Plan war also aufgegangen. Ich habe die Leute zum Lachen gebracht und das Ganze gut verpackt. So, wie ich es immer wollte.

Das Geld für meine erste Kamera habe ich mir dann geliehen. Aber nur so konnte ich ein gewisses Maß an Qualität bieten. Eines Tages kam Steamshots bei Alpha Steam einkaufen und meinte: „Ey du bist doch dieser Tony? So fand ich raus, dass er auch in Nürnberg wohnt. Mit der Zeit entwickelte sich daraus eine richtige Freundschaft und gemeinsam haben wir irgendwann unser erstes gemeinsames Video produziert. Im Grunde hat er mir geholfen, dass mich noch mehr Menschen kennenlernen – wofür ich natürlich sehr dankbar war und immer noch bin. Danach ging dann alles irgendwie so los, wie Du es jetzt kennst. Gerechnet habe ich damit aber nie, wie gesagt. Gehofft, vielleicht. Besonders, als sich alle lustig gemacht haben. Dass ich damit irgendwann mal Geld verdienen werde, das war am Anfang so weit weg und auch nicht wichtig – denn darum ging es mir nie. Heute lerne ich fast täglich neue Leute kennen. Online und offline. Menschen wollen Fotos mit mir. Zu krass! Das macht mich stolz. Ich sehe das Alles als eine Art Schatz, der mir die Chance gegeben hat aus meinem echt verlorenen Leben, ohne guten Beruf, mit einem kleinen Kind zuhause und einer Freundin die gerade in der Ausbildung ist, etwas Besseres zu machen. Ich habe diese Chance genutzt obwohl ich eigentlich keine wirkliche Alternative mehr hatte!

Deine Videos und Thumbnails sind sehr professionell und hochwertig produziert. Welches Equipment nutzt Du dafür?

Adobe Photoshop, Lightroom und Magix Video Pro-X. Eine Sony Kompakt Systemkamera für Frontaufnahme. Eine Sony Systemkamera für die Details und eine Alpha 7 für Fotos.


Was mich interessieren würde ist, ob Du eher ein „one take“-Monster bist – also Deine Videos an einem Stück aufzeichnest oder ob du die Clips im Nachgang am Rechner noch schneidest und bearbeitest.

Nein, damit kann ich mich nicht identifizieren. ich finde es traurig einfach etwas hochzuladen ohne Arbeit zu investieren. Das Schneiden und die Produktion sind für mich der größte Spaß beim Produzieren eines Videos. Oft sitze ich hier noch einmal zwei Stunden und mache das Ganze so gut wie möglich. Hier kann ich mich frei entfalten und dem Ganzen meinen Style aufdrücken. Also, ohne Schnitt und Arbeit am Material geht hier nichts online.

Wieviel Zeit steckst Du also normalerweise in ein Video und wie entsteht es? Drehst Du eher „freestyle“ oder mit einem Script, welches Du Dir zuvor zusammengestellst?

Was das angeht, ist es der pure Freestyle. Ich nehme meist die Details vorher auf und speichere das ab. Ja, das klingt nach mehr Arbeit aber es gefällt mir so. Danach mache ich die Frontkamera an und rede einfach drauf los. In dem Moment wo ich auf Aufnahme drücke, denke ich nicht mehr groß nac,h sondern rede einfach drauf los. Ohne großen Plan oder andre Hintergedanken. Am Ende setze ich dann alles zusammen – wie oben beschrieben. 😊

Hast Du eine Top 3 Deiner eigenen Videos, die man unbedingt gesehen haben sollte?

Eigentlich nicht, denn alle Videos sind komplett unterschiedlich und somit alle irgendwie sehenswert. Mal lustig und verrückt und mal auch ernster. Manchmal setze ich mich selber hin und schaue alle Videos an, mit einem Gin Tonic in der Hand und guten Erinnerungen im Herzen. Weil ich eben stolz bin und auch dankbar für das, was ich geschafft habe.

Apropos Internet: Hast du – neben Deinem YouTube-Kanal – noch eine Webseite, einen Shop, ein cooles Instagram- oder Facebook-Profil oder tolle Fotos auf Flicke? Was auch immer es ist, lass es uns und unsere Leser wissen.

Auf Instagram heiße ich „einfachtony“. Allerdings bin ich nicht so der Instagram-Typ,weil Instagram für mich ein reines Portal zur Selbstdarstellung ist. 80% der Menschen nutzen Instagram, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich lade da aber eher ungerne etwas hoch, um Aufmerksamkeit zu bekommen, ohne etwas geleistet zu haben. Mein Profil dort ist ein wenig eingeschlafen. Es wird bei Instagram immer erwartet, dass man 24 Stunden am Start und erreichbar ist – aber das will ich gar nicht. Handys machen oftmals das Privatleben kaputt und zu viel Kommunikation schadet oft mehr, als dass sie einem nützt. Oft vergisst man sich selber dabei, oder die, die einem wichtig sind. Die Probleme anderer Leute sind nicht meine, habe selber genug. Auch habe ich wenig Zeit, um anderen dabei zuzuschauen wie sie ihren Tag online abbilden. Ich fülle lieber mein eigenes Leben mit Moment, die man gerne erinnert.

Wie geht es bei Dir weiter? Stehen noch coole Aktionen an oder planst du irgendwas, über das Du jetzt vielleicht etwas erzählen.

Ich plane gerade die Produktion Geräte. Ein eigener Verdampfer und ein Starter Kit. Mehr sage ich dazu nicht. Wir arbeiten schon seit einem Jahr an diesem Projekt, damit es einfach perfekt wird. Kein 0815 oder nur ein Verdampfer wie jeder andere. Meine eigenen Sachen sollen einfach besonders sein.

Hast Du noch irgendeine Message an die Leser dieser Seite und an die BangJuice Community allgemein? Jetzt wäre der Moment, das alles loszuwerden!

Jeder sollte sein Leben so leben, wie es für ihn richtig scheint. Achtet nicht auf das was andere sagen. Hört nicht darauf, wie Menschen euch sehen wollen. Tut das was ihr wollt. Solange ihr euch gut fühlt und klarkommt, ist alles gut. Nutzt die Dinge zu eurem Vorteil, wenn sie euch Spaß machen. Aber lasst euch nicht manipulieren. Ich kenne das noch aus der Vergangenheit und bin froh, dass ich das ändern konnte. Hätte ich damals auf das gehört, was andere gesagt haben dann wäre ich jetzt nicht da wo ich bin.